Eine Theaterphantasie am Staatsschauspiel Dresden

Theater in Zeiten von Corona: die Uraufführung von EINMETERFÜNFZIG am Staatsschauspielhaus Dresden von Rainald Grebe